Fachschaft

für Pflegewissenschaft und Humanmedizin an der Uni Witten/Herdecke

Liebe auf den zweiten Blick

Die Stadt Witten ist eine der kleineren Ruhrgebietsstädte und besteht aus vielen verschiedenen Stadtteilen. Unser Leben hier spielt sich jedoch zum größten Teil im Zentrum ab. Viele Studierende wohnen dort oder in Witten-Annen. Der Campus der Uni ist vom Rathaus in 10 Minuten mit dem Fahrrad oder dem Bus zu erreichen. Vom Hauptbahnhof in Witten kommt man mit dem Semesterticket außerdem in kürzester Zeit in die umliegenden Städte.

Die Studierenden der Humanmedizin verbringen die meiste Zeit der ersten vier Semester in der Uni; die klinischen Blockpraktika finden in verschiedenen Krankenhäusern in und um Witten herum statt. 

Die Studierenden der Uni prägen das Leben in Witten stark. Der RAUM, das Kijamii und die Füllbar werden von Studierenden der Uni betrieben. Dort kann man sich überall gemütlich auf einen Cappuccino oder auch zum Lernen zu treffen.

Viele Studierenden sind Mitglied einer Initiative. Davon gibt es zahlreiche an der Uni, die alle mit einem anderen Ziel ehrenamtlich tätig sind. Eine solche Initiative ist auch das UNIKAT. Das Team organisiert nicht nur die Semesterauftaktsparty, sondern bietet mit ihrem neuen Gebäude mitten im Zentrum von Witten einen Ort für Vorträge, Konzerte und weitere Lernmöglichkeiten.

Dank der zahlreichen Sportkurse, die vom Hochschulsport der Uni angeboten werden, könnt ihr euch auf die verschiedensten Weisen auspowern. Aber auch die Wittener Sportvereine freuen sich über Zuwachs.

Im Sommer ist es total schön sich mit einem Buch und Proviant an der Ruhr die Sonne zu genießen.

Obwohl Witten auf keinen Fall Hamburg oder München ist, kann man hier eine super Zeit haben. Dank des kulturellen Angebots um die Stadt herum und der zahlreichen WG-Partys ist immer was los.