Fachschaft

für Pflegewissenschaft und Humanmedizin an der Uni Witten/Herdecke

Über uns

Wir als Fachschaft der Pflegewissenschaft und Humanmedizin vertreten rund 720 Studierende der Fakultät Gesundheit an der Universität Witten/Herdecke. Wir bestehen aus drei Vorsitzenden und fünf weiteren studentischen Vertreterinnen und Vertretern.

Gegründet wurde die Fachschaft 2011 durch Daniel Becksmann, Franziska Canter und Max Walter, die damit auf die steigende Studierendenanzahl an der UW/H reagierten. Zuvor war es möglich gewesen, die Belange der Studierenden innerhalb der Vollversammlungen einzubringen, durch das Aufkommen der verschiedensten Studiengänge unter dem Dach von drei Fakultäten war ein tiefgreifender fachlicher Diskurs jedoch nicht mehr umsetzbar. Seitdem ist die Möglichkeit der Studierenden der Pflegewissenschaft und Medizin, sich durch die Fachschaft in die universitäre Selbstverwaltung einzubringen, stetig gewachsen. Zuletzt wurde die Fachschaft im Sommersemester 2017 um einen erweiterten Vorstand bereichert, sodass für Vorklinik, Klinik, Gremien, Fundraising und Kommunikation jeweils eine Vertreterin bzw. ein Vertreter zuständig sind.

Auch, dass sich viele Studierende in die Entwicklung des  neuen Modellstudienganges Humanmedizin in AGs einbringen können, ist für uns ein besonders wichtiger Schritt.

Für uns zeichnet sich die Universität durch ein persönliches Verhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden aus. Wir wollen alle motivieren, diese Werte hochzuhalten und den uns gegebenen Freiraum und die Anregungen zu nutzen, um unsere Universität weiter zu einem inspirierenden Ort zu gestalten.

Besonders stolz sind wir auf unsere interdisziplinäre Fachschaft. Im Fokus unserer späteren Berufe steht die optimale Versorgung der Patientinnen und Patienten. Dass dies häufig erschwert wird durch mangelnde und nicht wertschätzende Kommunikation, versuchen wir offen zu thematisieren. So wollen wir bereits im Studium beginnen, Konflikten vorzubeugen und den interprofessionellen Umgang miteinander zu erproben.

Unsere Fachschaft zeigt, wie aktive Einbringung in die Gestaltung der Lehre und der fächerübergreifende Austausch von Studierenden gelingen kann.