Fachschaft

für Pflegewissenschaft und Humanmedizin an der Uni Witten/Herdecke

Pflegewissenschaft

Die intensive forschungsmethodische Ausbildung bietet vielfältige berufliche Optionen nach dem Studium der Pflegewissenschaft. Der Studienabschluss ermöglicht neben dem Karriereweg in der Wissenschaft berufliche Tätigkeiten in Ministerien, Behörden sowie in Schlüsselpositionen bei den Wohlfahrtsverbänden. Eine zweiwöchige Expertenkonsultation im internationalen Raum bietet die Möglichkeit erste Einblicke in diese Positionen zu nehmen und ein berufliches Netzwerk aufzubauen.

Der Studiengang wurde im Jahr 2014 für sieben Jahre reakkreditiert. In der Stellungnahme der Gutachterinnen und Gutachter heißt es:
„Der Standort Witten/Herdecke ist ein wichtiger Bestandteil der deutschsprachigen Pflegelandschaft, ebenso wie das vorliegende Studienprogramm des Masters. Es ist eines der wenigen Masterprogramme, das eindeutig für eine anschließende Tätigkeit in der Pflegewissenschaft oder -forschung ausbildet, und gehört zum Kreis der seit längerem etablierten Programme.“

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. „Pflegewissenschaft“ ist als Vollzeitstudiengang mit 18 Präsenzwochen an der Universität konzipiert und ermöglicht es den Studierenden, flexibel mit ihrer Zeit umzugehen. Auf die Präsenzzeiten folgen jeweils vier bis fünf Wochen Selbstlernphasen. Bei voller Berufstätigkeit ist das Studium allerdings nicht in zwei Jahren zu realisieren.

Langfristig festgelegte Präsenz- und Selbstlernphasen im Pflegewissenschaft-Studium geben hohe Planungssicherheit und die Möglichkeit individuell sowie flexibel zu studieren. In den Selbstlernphasen können die Studierenden auf der Onlineplattform Moodle auf Unterlagen und Arbeitsaufträge zur Vor- und Nachbereitung zurückgreifen.

Gemäß den Grundsätzen der Modelluniversität Witten/Herdecke betreuen wir unsere Studierenden intensiv in kleinen Gruppen. Zudem nimmt die Praxis-Theorie-Vernetzung einen herausgehobenen Stellenwert ein, wenn Sie Pflegewissenschaft studieren. Ziel ist dabei immer, Absolventinnen und Absolventen so zu qualifizieren, dass sie direkt nach dem Studium in ihrer neuen Rolle einsatzfähig sind.

Der gute Ruf des Departments für Pflegewissenschaft und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten für die Studierenden zeigen sich auch an den Ergebnissen einer Alumni-Befragung. Mehr als ein Drittel gab an, nach dem Studium der Pflegewissenschaft den Sprung in eine wissenschaftliche Karriere geschafft zu haben. Ein weiteres Drittel fand nach dem Studium direkt eine Anstellung in leitender Funktion, zum Teil als Geschäftsführerin oder Geschäftsführer.

Mehr Informationen